Rosa Hilfe Gala 2016

Aus der Würzburger Mainpost vom 11. Oktober 2016 (scht):

Heftig eingeheizt hat Travestie-Star Elke Winter dem Publikum bei der Rosa-Hilfe Gala im Bockshorn. Auch die anderen Künstler, der Chor Sotto Voce, Comediva Birgit Süß, Harfenist und Sänger Nico Rosenberger und die Tänzer von Nowbody Knowz, sorgten für gute Stimmung, Jubel und Trubel.

Ernste Töne schlug Claudia Stamm, Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen an, als sie die schwierige Situation der homosexuellen Flüchtlinge schilderte, die „in den Gemeinschaftsunterkünften diskriminiert werden“. In Vertretung des Schirmherrn, Oberbürgermeister Christian Schuchardt, lobte die Vorsitzende der CSU-Stadtratsfraktion, Christine Bötsch, die Gala als „ein kulturelles Highlight“.

Moderiert wurde die Veranstaltung von der ehemaligen SPD-Stadträtin Homaira Mansury, die extra von ihrem neuen Wohnort Köln in ihre alte Wahlheimat Würzburg gekommen war.

Der Erlös des Abends soll laut Björn Soldner vom schwul-lesbischen Zentrum WuF in die Schulung der Rosa-Helfer-Berater fließen. Seine Hoffnung: Dass das Geld reicht, um auch den altersschwachen Rechner und PC im WuF zu ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.